16.05.13

Hautpflege

Jeder weiss, dass die Haut das grösste und eines der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers ist. Und deshalb muss-man-sie-pflegen! Vor allem im Gesicht.

Wie?

Immer schön abschminken, mit Tonic die restlichen Schmutzpartikel entfernen und den PH-Wert wieder herstellen und die Haut vor allem aufnahmefähig machen für die darauffolgende Pflege. Das kann eine Gesichtscreme sein oder über Nacht sogar eine Nachtcreme mit reichlich natürlichen Pflegestoffen. 




Einmal pro Woche sollte man aber auch die überschüssigen Hautschüppchen mit einem Peeling (z.B. von Clearasil - achtung nicht Clerasil!) entfernen und die Haut verwöhnen und relaxen lassen mit einer Gesichtsmaske (z.B. von bebe young care).

Obwohl auf meinen Peeling "daily clear" drauf steht, sollte man die Haut nicht täglich peelen. Vor allem nicht, wenn man trockene und empfindliche Haut hat. Dies macht die Haut nämlich noch trockener und irritiert sie zusätzlich.

Das Produkt von bebe young care ist deshalb mein Liebling, weil es ein 2in1-Produkt ist. Wäscht man es gleich wieder ab, dienst es als Waschgel. Trägt man es üppiger auf und lässt es einwirken, dienst es als Maske. Praktisch, wa?




Auch ein Ganzkörper-Peeling sollte unter der Dusche wöchentlich drin liegen. 





Ihr habt noch Fragen zu der optimalen Pflege? Vor allem für einen bestimmten Hauttyp? Schreibt mir die Frage doch in die Kommentarbox. Ich helfe gerne weiter. 




1 Kommentar:

  1. Ich liebe diese 2in1-Waschgele, ich bin immer zu faul, mir extra Masken zu besorgen =)

    Übrigens gibt es bei mir auf dem Blog gerade eine Aktion, bei der du eine Blogvorstellung und eine Zeichnung von dir in deinem Traumkleid gewinnen kannst =) Schau doch mal vorbei - ich finde dich superhübsch, besonders deine roten Haare, die sind einfach der Wahnsinn, und ich hätte dich total gerne als Motiv =) http://omnia-est-vanitas.blogspot.de/2013/05/gratiam-referimus-500-leser-gewinnspiel.html LG, Héloise

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.