17.01.13

Mhmm Quarkbrötchen... und das ganz ohne Hefe

Ich liebe diese Brötchen. Sie gehören zu meinen absoluten Favorites in Sachen Sonntagsbrunch. Der Teig ist in fünf Minuten fertig (ich habe die Zeit gestoppt) und kann dann direkt - ohne aufgehen zu müssen - für 25 Minuten in den Ofen. Frisches, leckeres Brot also in 30 Minuten... ist schwer zu toppen, wa?

Warm mit leckerer Butter schmecken sie am Besten. 


Zutaten für acht Portionen:
300g Mehl
1 Pack Backpulver
1 TL Salz
1 TL Zucker
250 g Magerquark (ich benutz auch gerne mal Rahmquark. Ist kalorienreicher aber der Teig wird viiiiel fluffiger)
50 g Butter
3 EL kaltes Wasser
1 EL Sesam-Samen

Zubereitung:
Mehl, Backpulver, Salz und Zucker in eine Schüssel geben und mischen. Danach den Magerquark und die weiche Butter mit den 3 EL Wasser hinzufügen und darunter kneten. Alles gut verkneten und dann zu einer Rolle formen und in acht gleich grosse Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer Kugel formen,auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf ca. 2 cm flach drücken. Mit Wasser bestreichen und die Sesam-Samen darüber streuen. Mit der Handfläche leicht andrücken. Die Brötchen der Mitte nach leicht einritzen und in den auf 170 Grad Umluft vorgeheizten Ofen schieben (mittlere Schiene). Nach 25 Minuten sollten die Brötchen fertig sein (wenn sie hohl klingen, wenn man auf den Boden der Brötchen klopft). 

Juten Hunger. 








Kommentare:

  1. sieht super lecker aus *.*
    werd ich mal probieren :)

    liebste Grüße, Bia.
    http://geniuschaos.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für den Kommmi. Dann wünsch ich gutes Gelingen und Genuss

      Löschen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.