06.08.13

PINK

Ich habe ein neues Lieblings Teil. Eine luftig leichte Neonpinke ...ja wie nennt man denn das? (Mein Chef hat es mit "sieht aus wie ein Morgenmantel" charmant versucht zu umschreiben). Naja nennt es wie ihr's wollt. Gekauft habe ich es auf jeden Fall bei H&M (nicht aus der Schlafsachenabteilung). Kette und Tasche sind übrigens auch von H&M. 

Dazu passend für den heutigen Geburi meiner Patentante: Schweineöhrli mit Himbeermarmelade.













_______________________________________


Zutaten:
Blätterteig (fertig gekauft, da das selber machen echt zu aufwendig ist) ^^
Himbeermarmelade (oder welche ihr immer sonst mögt)

Zubereitung:
Blätterteig ausrollen. Marmelade drauf verteilen (wenn ihr sie erst erwärmt, könnt ihr sie einfacher streichen). 


Dann zwei gegenüberliegende Seiten zur Mitte einrollen bis noch ca. 3 cm übrig sind. 


Eine Rolle mit Wasser bestreichen und die gegenüberliegende Rolle drauf legen. Die Spitze die sich bildet und nachher die Herzspitze werden soll, leicht andrücken. 




Mit dem mitgekauften Backpapier etwas einrollen und ab ins Gefrierfach damit für ca. 30 Minuten (einfach so lange, bis es fast durchgehärtet ist - aber nicht ganz, sonst zerbricht es nachher beim Zerschneiden). Die erkaltete Rolle quer in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden. Keine Angst, das ganze sieht nicht wirklich nach perfekten Herzen aus, aber durch das Backen wird das schon. Grosses Indianerehrenwort! =D

Auf ein Backblech verteilen und bei Umluft 200° C so lange backen, bis sie goldbraun sind. Bei mir ging das so 15 Minuten (ohne vorwärmen. Direkt in den kalten Ofen). 

Abkühlen lassen und dann von der ausgelaufenen Marmelade befreien. Fertig. 













Dieses Trio ging dann an mein Gotti. Sie hat sich mega drüber gefreut. Die Rezepte für die Pralinen und Marzipanstangen finden ihr hier und hier. Die Pralinen habe ich noch so abgewandelt, dass ich den Marzipan um eine Schokokugel gewickelt und dann alles in Kakao geschwenkt habe. 





Kommentare:

  1. Ach ich mag einfach deine Haare.. So schöne Farbe! Und das Rezept sieht auch mega fein aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Danke Carlin. Habe auch ne reisen Freude an der Farbe. Leider muss ich alle drei Wochen nachfärben gehen, was etwas mühsam ist... naja. Wer schön sein will...wir wissen wie es weiter geht. ,-D

      Löschen
  2. Oh man, ich liebe deinen Blog!!! Und noch viel mehr liebe ich deine Haarfarbe!!! Ich will seit Jahren rote Haare und trau mich einfach nicht. Soooo toll! Die Schweineöhrli sehen super lecker aus! Eine sehr schöne Idee!
    ganz liebe Grüße aus Deutschland, Steffi von http://vogue2day.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juten Morgen Sonnenschein. Uuuuh danke für den herzallerliebsten Kommi. Da geht ja gleich die Sonne auf. <3 Freue mich immer wieder über positives Feedback.
      Was ich dir sagen kann ist: TRAU DICH!!! Du hast schon helles Haar, das heisst, bei dir wird die Farbe noch besser zur Gelltung kommen als bei mir und nachfärben musst du auch nicht andauernd. Sollte es dir nicht gefallen, kann man schnell mit einem hellen Braun drüber färben. Wer nicht riskiert, der nicht gewinnt, aight? Also hopp, ab zum Coiffeur. :)

      Löschen
  3. VIELEN LIEBEN DANK FÜR DEINEN KNUFFIGEN COMMENT.
    Ich mag den Mix von Pink und Schwarz sehr - und die tolle Kette dazu. I LOVE!!!! XX SANNI

    AntwortenLöschen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.