26.07.14

Jewels of Sri Lanka - Teil 1

Hier, der lang angekündigte Post zu meiner dreiwöchigen Sri Lanka Reise. 

Zusammen mit einer Freundin, erkundigte ich im April die Kultur, die Flora und Fauna, die Inselbewohner, das Essen und die Religionen von Sri Lanka. 

Ich kann euch sagen, diese Insel ist eine Reise wert!! So etwas vielschichtiges habe ich selten gesehen. Dies wiederspiegelt sich nur schon in den vielen vorhandenen Religionen der Insel. 70,2 Prozent der Bevölkerung Sri Lankas sind Buddhisten, 12,6 Prozent Hindus, 9,7 Prozent Muslime und 7,4 Prozent Christen (Quelle Wikipedia). Ein anderer Punkt, der dies beweist ist die Landschaft. Ich sah Flüsse, Seen, das Meer, Wälder, Berge, Nationalpärke und Trockenheit. Diese Insel bietet alles, ausser Schnee. ,-D

Das Preis-Leistungsverhältnis ist unglaublich. Das Essen kostet einen Bruchteil von dem, was wir kennen und es wird trotzdem mehr auf den Teller gepackt. Die Unterkünfte waren alle sauber, das Personal super zuvorkommend und süss und in den Zimmern waren fast überall Klimaanlagen und Mückennetze vorhanden. Und etwas ganz abartiges... eine EINEINHALBSTÜNDIGE MASSAGE auf gleichem Niveau wie in der Schweiz, wenn nicht sogar besser, kostete plus minus umgerechnet CHF 20.-. Krass!

Die Reise haben wir über Tucan Travel gebucht. Ihr findet die Reise hier. Dort findet ihr ebenfalls alle Details dazu. Wir sind zwei Wochen mit einer Gruppe aus vier Mädchen bestehend (uns mit eingeschlossen) einmal fast komplett um die Insel. Die beiden anderen Frauen kamen aus Irland und GB. Dazu kam noch unser einheimischer Tourguide, der fliessend Englisch sprechen konnte, und unser privater Chauffeur, der uns immer von A nach B in unserem klimatisierten, geräumigen Privatbus chauffierte. Die letze Woche verbrachten wir in einem Sternehotel im Norden ehe es wieder zurück via Dubai in die Schweiz ging. Ich kann euch diese Reise nur empfehlen. Solltet ihr irgendwelche Fragen haben, fragt mich privat an oder über die Kommentare. 

Sonst würde ich nämlich einfach mal die Bilder sprechen lassen. (Achtung Bilderflut)







 




























1 Kommentar:

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.