19.12.16

ALEPPO // WIE DU HELFEN KANNST

Hey Bubus

Eigentlich sollte heute ein weiteres DIY für Weihnachten folgen, doch ich habe gerade keine Lust dazu auf heile Welt zu machen, wenn es an einem anderen Ort (an ganz vielen anderen Orten auf der Welt) nur so nach Grausamkeit schreit.

Es geht um Aleppo und all diejenigen, die hier lieber die Augen verschliessen möchten, dürfen diesen Beitrag nun verlassen bzw. sollen diesen Beitrag verlassen. Jeder, der sich noch unsicher ist, soll sich doch den Beitrag zu Ende lesen.

Ich bin echt aufgewühlt zurzeit, denn ich habe selbst einige Probleme in meinem Leben aktuell, aber hey ganz ehrlich, die sind Mückenscheisse gegen die Probleme und die Not in Aleppo. Mir geht es verdammt gut im Vergleich. Ich lebe das Leben, von dem die Kinder in Aleppo zurzeit nur träumen. Das mache ich mir zurzeit jeden Tag bewusst und das finde ich wichtig.

Ich will keine grosse Rede halten, den Moralapostel spielen oder euch ein schlechtes Gewissen machen. Das liegt mir fern. Aber ich möchte daran appellieren, die Augen nicht zu verschliessen und anstatt nur über dieses Thema nachzudenken oder sich auszutauschen, sich darüber aufzuregen, wie grausam die Menschen mit der Stadt Aleppo umgehen, solltet ihr euch bewusst werden, dass ihr auch ein Teil des Schlamassels seid. Denn jeder von uns kann was bewegen. Jeder von uns kann was ändern. Nicht viel, aber jedes Quäntchen hilft!

Und wenn es den Leuten da hilft, dass ich ihnen Geld spende, dann empfinde ich es als meine Pflicht als Teil des grossen Ganzen dem nachzukommen und, auch wenn es nicht viel ist, es ihnen zu geben, in dem ich spende. Ich kann nur hoffen, dass das Geld da unten ankommt. So genau wissen, tut man das ja nicht, aber wer auch was tun möchte, wer auch aktiv werden möchte, kann dies mittels diesem Link über die Seite von Caritas tun.

Ich bin mir sicher, dass auch Seiten aus Deutschland, Österreich oder woher auch immer ihr kommt, eine Spendenseite hat, an die ihr euch wenden könnt. 

Eure Lina.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.