09.02.17

#TBT // MEINE ALTEN BILDER UND DIE STORY DAZU

Hey Bubus

Heute gibt's einen Rückblick. Einen Rückblick in die Jahre 2011-2013, als für mich dieser Blog noch ganz frisch war und Lina noch jung und wild. 

Könnt ihr euch noch daran erinnern?

Viel Spass damit. 

Ich mag mich noch ganz genau an den Moment erinnern, als ich dieses Bild geschossen habe. Es war auf der Toilette an der Diplomfeier meines Freundes. Ich wollte meinen Look unbedingt noch festhalten und hatte den ganzen Tag keine Zeit dafür. Deshalb habe ich die Gunst der Stunde auf der Toilette genutzt. Kurz danach ist eine Dame rein gekommen und ich habe mich ein wenig ertappt gefühlt. Fakt ist, in diesem Moment hab ich mich zu 100 % wohl und sexy gefühlt und deshalb ist dieses Bild immer noch einer meiner Lieblinge, da diese Momente, in denen sich eine Frau pudelwohl fühlt, eher rar sind... bei mir zumindest. 

Hahaha. Oh mein Gott. Kennt ihr noch Netloq? Genau, dieses Bild habe ich damals für Netloq gemacht und habe es gefeiert! Ich bin hierfür ins Zimmer meines kleinen Bruders und habe ein Hemd von ihm übergezogen - "fürs männliche" - und meinen BH - genau, "fürs weibliche". Dazu kam ein Ghettoblaster?! (der mal in der Bravo drin war) und fertig war mein Prachtbild, das ich extrem kreativ und aneckend fand. Ai ai ai. 

Okay, dieses Bild ist uralt. Das gab's schon vor 2011, also vor diesem Blog. Ich bin da glaube ich so 15/16? und habe mir diese neuen Kopfhörer gekauft, die ich natürlich 24 h getragen habe und deshalb auch in einem Bild festhalten musste. Auch dieses Bild habe ich dazumal extrem geil gefunden und auf allen sozialen Netzwerken gepostet und überall als Anzeigebild gehabt. Ja... ein seltenes Spiegelselfie von mir (der schwarze Punkt ist übrigens ein Sandkorn in der Kamera #specialeffect). 

Ein eher "neueres" Bild, das in einer Serie entstanden ist, die ich unheimlich liebe und als gelungen betrachte. Ein anders Bild davon war ja jahrelang der Header dieses Blogs. Mir gefällt dieses dunkle im Hintergrund, obwohl das Zimmer an sich voll ausgeleuchtet war. Aber ich hab ein bisschen rum experimentiert und das kam dann dabei raus.


Die Haare habe ich mir so hochgesteckt, dass es wie ein Bob aussieht und genau das, fand ich so geil an diesem Look. Ach... die roten Haare. I miss them. 

Oh my goodness. Ich muss mich erst mal wieder einkriegen. Diese alten Bilder zu betrachten ist echt... witzig! Ich meine, was für ein Gesichtsausdruck??!! Was für ein Ring???!!! Und was sind das für Brüste? Hatte ich mal so wohlgeformte Brüste?

Ps. So bin ich damals echt unter Leute gegangen. Ist das zu fassen?

Allright. E-Gitarre und Trampolin (beides, nie benutzt und deshalb wieder verkauft). 


Dieses "Kleid" ist ein Top, dass man eigentlich zusammen mit Hosen oder Leggings anzieht, liebe Lina aus der Vergangenheit. Was hast du dir dabei gedacht? Im Gegensatz zu dem vorherigen Bild, habe ich diesen Look aber nur für diese Aufnahme getragen, also. Allet juud.  

Oh ja, dieses Bild mag ich. SEHR! Ich finde es drückt so ziemlich aus, wie ich damals war. Nämlich so "Lina gegen den Rest der Welt". Niemals so, wie man mich haben wollte, immer anders, extrovertiert, frech, ne kleine Göre halt eben. Mag ich. Mag ich immer noch sehr.

Ps. Das "Kleid" dass ich hier trage, ist übrigens einfach nur ein Schal, den ich mir irgendwie drapiert habe. 

Auch ein schöner Rücken kann entzücken. ,-D Damals schon einen Ansatz an Rückenmuskulatur gehabt, aber im heuten Vergleich natürlich einfach nur süss. 


Ich hatte diesen Body von asos ziemlich neu und wollte damit ne coole Serie schiessen. Allerdings frage ich mich gerade, was die Wäschezeine da zu suchen hat? Uff. 

Oh, diese Bild hat Geschichte in meinem Leben geschrieben und ist deshalb von ganz speziellen Wert für mich... denn es ist das allererste Bild, dass mich ungeschminkt zeigt und was ich selbst entschieden habe, zu veröffentlichen, weil ich es als nicht ganz so schlimm eingestuft habe. 


Damals hatte ich extreme Mühe mich ungeschminkt zu zeigen, was ja heute für mich sechs Tage die Woche zur völligen Normalität geworden ist. Aber damals war das schon was besonderes für mich und hat mich echt viel Überwindung gekostet, es hochzuladen und ich weiss auch noch, dass ich es ebenfalls auf Facebook hochgeladen habe, es dann aber einige Tage später wieder gelöscht habe, da ich da doch noch zu unsicher war und der Blog für mich halt noch was anonymeres hatte, weshalb ich es da gelassen habe. 

So, das war's auch schon. Wie gefallen euch solche Flashbacks. Würdet ihr davon gerne mehr sehen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.