14.09.17

CURRENTLY


Gefeiert: Das Ende meiner Diät. Das Ende meiner Durststrecke (entwässern). Für mein Shooting habe ich fast einen Monat Diät gehalten und in den letzten fünf Tagen noch entwässert, was auch ein Salz-Verzicht bedeutete. Wie könnte man den Abschluss der Diät also besser feiern als mit einem Schweizer Nationalgericht namens Chääs-Fondue?! Weil ich so Bock auf Kalorien, Fett und salzigem Geschmack hatte, musste ich die Pfanne zum Schluss in die Hände nehmen und bis auf den letzten Käse-Tropen auskratzen. Man war das lecker!!

Gefeiert zum zweiten: Die Bilder, welche aus dem Shooting entstanden sind. Mega! Ich weiss, man sollte sich ja selbst nicht mit Komplimenten überhäufen, aber hey... nach drei Monaten Sportabstinenz habe ich hart gearbeitet, geschwitzt und verzichtet um am Ende wieder eine Top-Figur zu haben. Nicht so top, wie vor meinem USA-Trip, aber ich bin mehr als zufrieden. Vielen Dank an Karin Merz für die Einladung zum Shooting und für deine ästetischen Bilder! Ich liebe sie alle!

Gearbeitet: Bei Manor Rickenbach für den Beauty Event. Wiedereinmal, #workgoals. Ich glaube das war schon mein vierter oder fünfter Einsatz für die Filiale und es macht jedes mal so unheimlich viel Spass. Dieses Jahr konnten sich die Kunden die Nägel machen lassen, sich mit einem Henna-Tattoo schmücken oder aber, sich von mir schminken lassen. Und dat allet für Lau. ,-D Für all diejenigen, die ich getroffen und geschminkt habe: vielen Dank. Hat mega viel Freude gemacht. 

Geteilt: Erlösung und Schmerz, Freude und Leid. Alles zur gleichen Zeit. Ich war wieder mal bei meiner Masseurin des Vertrauens (diese Finger vollbringen wahre Wunder!) Maria Eisenring. Ihr könnt sie privat in Wil SG buchen (schreibt mir doch ein Mail für die Herausgabe der Natelnummer) oder sie im Säntispark besuchen. Dort arbeitet sie auch. Sie ist wirklich mit Abstand einer der besten Masseure, die ich je an meinen Körper liess - und das waren unzählige. 

Wenn es mir ganz schlecht geht, dann bitte ich sie, mich mit den Schröpfgläsern zu behandeln. Für mich die effektivste Methode um tiefe Verspannungen zu lösen. Man sieht danach zwar geschändet aus, aber das hat auch witzige Aspekte. Viele halten dich für einen Marienkäfer oder meinen sogar, du hast dir Kreise auf den Rücken tätowieren lassen (for real? 10 rote Punkte?! - was los mit dir Junge?!). 

Durch den Unterdruck der in den Gläsern entsteht, habt ihr eine erhöhte Durchblutung, dort wo die Gläser permanent angesetzt werden oder dort, wo sie lang fahren. Denn man kann damit auch massieren. Man muss sie nicht punktuell wo ansetzen und dort lassen. Dadurch entstehen eben auch die Blutergüsse. So können wirklich hartnäckige Verhärtungen gelöst werden.

Und wie war eure Woche so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.