22.12.13

Get nailed


Ich habe es wieder getan (nach genau drei Jahren). Zu meinen 18. Geburtstag hatte ich mir damals nämlich Gel-Nägel machen lassen und nach vier Monaten hatte ich auch schon wieder die Schnauze voll davon (immer diese Creme und Make-up Reste unter den Nägeln, Teig kneten ein Desaster und wie zum Geier macht man damit eine Getränkedose auf?!) und bin back to the roots. Die Nägel waren danach eine Katastrophe. Dünn, spröde, kaputt und es dauerte sicher ein halbes Jahr, wenn nicht noch mehr, bis ich keinen Nagelhärter mehr benutzen musste. Deshalb war ich fest der Meinung, das ich diesen Quatsch niiiiiiemaaaals mehr machen werden. NEVER EVER, you know?

Hat ja super angehalten meine Einstellung. ,-D Denn kurz nach meinem 21. Geburtstag wollte ich es nun doch nochmals wissen, denn meine Nägel brechen seit mehreren Monaten leider wieder dauernd selbst ab, reissen ein und sehen einfach nur Kacke aus. Dazu kommt, dass bei mir ein Nagellack höchstens einen Tag lang "schön" aussieht. Darauf habe ich einfach keinen Bock mehr. Durch Instagram habe ich dann so viele tolle Mädchen mit noch tolleren Nägeln gesehen, dass ich mir kurzerhand einen Termin bei ner Nageltante gemacht habe und schwup di wupp, ehe ich über meine Schnapsidee nochmals nachdenken konnte, hatte ich auch schon schöne, neue, künstliche Nägel. 

Bis jetzt bereue ich es noch nicht.. und ich hoffe, ich werde es auch nicht mehr bereuen, denn sie sind echt, verzeiht den Ausdruck, affengeil geworden!!!!


Wie ist eure Einstellung zu Gel-Nägeln?








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.