22.12.13

Last minute present for Christmas Eve

Jedes Jahr das gleiche Chaos. Nur noch wenige Tage und dann sollte man möglichst alles beieinander haben. Nach dem kurz eingelegten Weihnachtsshopping ist man dann stolz wie Oskar, dass man doch noch alles vor der Deadline geschafft hat; doch halt, da gibt es ja noch die Tante dritten Grades, die man total vergessen hat und man noch husch husch was für sie besorgen müsste. 

Nicht verzagen, Lina fragen. Man kann nämlich ganz einfach was schnelles Zuhause zaubern. Ist persönlich, trifft jeden Geschmack, kann man jedem schenken (egal ob Chef oder Schwester) und für alle, die keinen 13. Monatslohn erhalten wie ich...eine verdammt günstige Alternative, für die man kein schlechtes Gewissen haben muss. 

Hier habe ich euch drei Ideen für ein last minute Geschenk:


Knusper-Knusper Häuschen



Was ihr braucht:
- Petit beurre Kekse
- Eiklar
- Puderzucker
- Dekokrams
- Haribos

How to:
Ganz wenig Eiklar mit viel Puderzucker vermengen. Ihr müsst hier das Verhältnis selbst herausfinden. Am Schluss sollte die Masse aber nicht zu fest werden, aber ja nicht zu flüssig. Sie dient euch als Kleber und Schneeersatz.

Damit fixiert ihr das Häuschen und streicht die Dächer damit ein, damit ihr den Dekokram danach festkleben könnt. Auch die Krippenfiguren (Haribos) werden damit platziert. Danach alles trocknen lassen und fettisch. 

Gar ned schwer, wa? 





Weihnachtsbaum-Kerze aus Keksen




Was ihr braucht:
- Keksteig (fertig kaufen oder selber backen. Für die Variante wurden Mailänderli verwendet)
- Puderzucker
- Eiklar
- grüner Marzipan (gibt es fertig gefärbt im Migros)
- Deckokrams und Mandeln
- drei Grössen an Sternausstechern (oder aus Karton selbst vorlagen basteln)

How to:
Für eine Kerze stecht ihr aus dem Keksteig mit jedem Sternausstecher zwei Sterne aus, damit ihr am Schluss sechs Sterne habt. Ab in den Ofen.

Das genau gleiche macht ihr mit dem Marzipan (ohne ab in den Ofen ,-D). 

Dann Puderzucker mit wenig Eiklar vermengen, bis ihr eine Art Kleber habt. Damit dann die abgekühlten Kekse bestreichen und die Marzipansterne drauf kleben. Dann zusammen mit dem Kleber ein Türmchen bauen. Immer zwei Sterne der gleichen Grösse aufeinander kleben (leicht verdreht damit ein Tannenmuster entsteht). 

Danach könnt ihr den Baum nach belieben wieder mit dem Kleber verzieren und mit einer Mandel auf der Spitze den Docht der Kerze simulieren.

Fertig. Auch einfach, oder?




Nutella-Kuchen im Glas



Zutaten für drei Einmachgläser:
1 Ei
60 g Zucker
45 g Butter
1 TL Backpulver
100 g Mehl
75 ml Milch
1/2 TL  Natron
60 g Nutella
30 g gemahlene Haselnüsse 

Zubereitung:
Backofen auf 180°C vorheizen.

Ei, Zucker und weiche Butter schaumig schlagen und Nutella einrühren. Haselnüsse, Mehl, Natron und Backpulver, Milch dazugeben und alles gut vermischen. 

Die Kuchenmasse gleichmässig in die Gläser einfüllen und ohne Deckel für ca. 30 Minuten in den Ofen. Ist der Kuchen fertig sofort den Deckel daraufschrauben (mit Kochhandschuhen, da seeeehr heiss). Wenn sich der Deckel nach innen biegt und es "plopp" dabei macht, ist Vakuum entstanden und der Kuchen, wenn er dunkel und kühl gelagert wird, ist angeblich 2 wochenlang haltbar.

Perfektes Rezept zum Verschenken und sooooo lecker!!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Unpassendes ohne Vorwarnung zu löschen.

Ich bin kein Freund von gegenseitigem Folgen.